Schuco-Rennspiel: Mit den Piccolos durch die Grüne Hölle

Nostalgie schreibt Schuco mit seinen Piccolo-Modellen schon lange groß. Mit dem Nürburgring-Rennspiel werden nun ebenfalls Kindheitserinnerungen geweckt. Die nach klassischem Brettspielmuster aufgebaute Rennstrecke zeigt legendäre Streckenabschnitte der berühmt-berüchtigten Grünen Hölle wie „Hatzenbach“, „Fuchsröhre“, „Kesselchen“ oder „Karussell“. Gefahren wird mit vier verschiedenen historischen Grand-Prix-Fahrzeugen: dem Mercedes W 196, einem Ferrari-Monoposto, dem Maserati 250 F und einem Silberpfeil.

Das als klassisches Würfelspiel konzipierte Rennen findet auf einem liebevoll illustrierten Untergrund mit 70 Feldern statt. Zusätzliche Spielimpulse geben zum einen Ereignisfelder, zum anderen Ereigniskarten. „Du schaltest vor der Fuchsröhre in den falschen Gang. Setze einmal aus!“ oder „Du fährst die Müllenbach-Kehre falsch an – würfle in der nächsten Runde nur mit einem Würfel“, steht da unter anderem zu lesen. Aber natürlich gibt es auch Felder und Karten, die einen weiter nach vorn bringen: „Du hast den Windschatten deines Vordermanns geschickt ausgenutzt. Rücke 5 Felder vor“ oder „Du bist in absoluter Topform. Falls noch ein Gegner vor Dir ist, rücke vor bis auf das Feld direkt hinter ihm“.

Wer’s noch spannender machen möchte, der kann mit seinen Mitspielern auch gleich vorab ein paar Runden mehr vereinbaren – schließlich ist der Kurs in der Eifel ja für seine Langstreckenrennen bekannt.

Das Piccolo-Spiel Nürburgring II kostet 69,95 Euro. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen