Cupra schafft virtuellen Marken-Treffpunkt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Cupra hat eine virtuelle Plattform geschaffen, auf der sich Kunden mit einem eigenen Avatar über die Marke und ihre Produkte informieren können sowie sich mit anderen Nutzern via Sprach- und Chatfunktion austauschen können. Auch die Markenbotschafter Marc ter Stegen, Mattias Ekström und Fernando Belasteguín wollen sich der virtuellen Cupra-Welt mit eigenen Avataren anschließen.

Zudem bietet der virtuelle Treffpunkt die Möglichkeit zu Händlerschulungen. Die „Cupra e-Garage am Cap Formentor“ wurde in Zusammenarbeit mit der Mediapro Group aus Barcelona und Visyon entworfen. Sie bietet auch ein Auditorium, in dem Live-Präsentationen abgehalten werden können. Virtueller Standort der e-Garage ist die mallorquinische Halbinsel Formentor, nach der auch das erste eigenständige Cupra-Modell benannt ist.

Das Unternehmen denkt noch weiter: So arbeitet die Performance-Marke von Seat an einer Übertragungsplattform für Live-Konzerte, bei der Fans mit den Künstlern interagieren und exklusiven Content erleben können. Zudem bereitet sich Cupra als Co-Produzent einer Fernsehserie mit High-Performance-Fahrzeugen vor, die über eine On-Demand-Videoplattform abrufbar sein soll. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen