Feinschliff für den Subaru Impreza

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Feinschliff für den Subaru Impreza (Verbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 151-143 g/km; Werte wurden nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert): Nachdem der Kompaktwagen zur Jahresmitte unter anderem das Mildhybrid-System e-Boxer und eine erweiterte Ausstattung bekommen hat, folgen zum Modelljahr 2021 neue Farben und eine adaptive Getriebesteuerung für noch mehr Fahrspaß.

Wer sich für den e-Boxer entscheidet, profitiert dank der elektrischen Unterstützung des 110 kW/150 PS starken 2,0-Liter-Boxermotors ohnehin schon von einer besseren Beschleunigung und einem direkteren Ansprechverhalten. Mit dem serienmäßigen SI-Drive, der die Motorcharakteristik gezielt anpasst, lässt sich die Fahrdynamik nochmals verbessern: Im S-Modus verfügt das System jetzt über eine adaptive Getriebesteuerung. Bei sportlichen Kurvenfahrten sorgt diese nicht nur für ein besseres Motorbremsmoment beim Anfahren beziehungsweise Anbremsen, sondern hält auch die Drehzahl und optimiert die Beschleunigung am Kurvenausgang. Auch bei Bergabfahrten macht sich das verbesserte Motorbremsmoment bemerkbar.

Das schlüssellose Keyless-Access-Zugangssystem erweitert ab sofort die umfangreiche Serienausstattung des Impreza 2.0ie. Lederlenkrad und -schaltknauf, eine Rückfahrkamera, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer, -Tagfahrlicht und -Nebelscheinwerfer sowie ein Infotainmentsystem mit Digitalradio DAB+, Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto sowie Acht-Zoll-Touchscreen sind ohnehin an Bord. Für Sicherheit sorgt unter anderem das preisgekrönte Eyesight-Sicherheitssystem, das verschiedene Assistenten wie ein Notbremssystem mit Kollisionswarner, einen aktiven Spurhalte- und einen Spurleitassistenten kombiniert. Die Leder-Innenausstattung für das Top-Modell Platinum ist nun wahlweise schwarz oder beige.

Komplettiert wird der Feinschliff von einer erweiterten Farbpalette. Wer sich für den Impreza mit dem 84 kW/114 PS starken 1,6-Liter-Boxer interessiert, kann aus sechs Lackierungen wählen, darunter das neue Lapis Blue Pearl. Mit e-Boxer sind sogar sieben Exterieurfarben verfügbar – inklusive des neuen Horizon Blue Pearl und des nun ebenfalls exklusiv dem elektrifizierten Modell vorbehaltenen Dark Blue Pearl.

Die Preise bleiben unverändert: Der Impreza startet mit dem bewährten 1,6-Liter-Boxerbenziner zu Preisen ab 22.990 Euro, der stärkere, effizientere und hochwertiger ausgestattete e-Boxer ist ab 29.990 Euro erhältlich. Die hier genannten Preise beziehen sich auf den am 1. Januar 2021 wieder gültigen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. (autour24)

 

Kommentar verfassen