Range Rover Velar jetzt auch mit Plug-in-Antrieb

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Land Rover hat dem Range Rover Velar ein weitreichendes Update gegönnt. Im Modelljahrgang 2021 erhält das SUV unter anderem neue Antriebe mit Plug-in- oder Mild-Hybridtechnologie. Die Preisliste startet bei 58.385 Euro.

Der neue Velar P400e kann rein elektrisch bis zu 61 Kilometer zurücklegen, bei kombinierten CO2-Emissionen von 52 bis 53 g/km. Möglich machen das ein 221 kW/300 PS leistender Vierzylinder-Benzinmotor und ein Elektromotor mit 105 kW/142 PS, die Systemleistung liegt bei 297 kW/404 PS, das Drehmoment-Maximum bei 640 Newtonmeter.

Mit diesem Antrieb beschleunigt der Range Rover Velar in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bis zu 240 km/h schnell. Der 17,1-kWh-Lithium-Ionen-Akku unter dem Fahrzeugboden lässt sich an einer Gleichstrom-Schnellladesäule in 30 Minuten wieder mit 80 Prozent Energie bestücken.

Außerdem halten unter der Velar-Motorhaube erstmals drei Liter große Reihensechszylinder aus der Ingenium-Familie mit 48-Volt-Mild-Hybridtechnologie Einzug – als Dieselvariante D300 mit 221 kW/300 PS und als Benziner P400 mit 294 kW/400 PS.

Zusätzlich verspricht Land Rover Verfeinerungen beim Designs und neue Technologien wie das Pivi / Pivi Pro-Infotainment, die aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung und ein neues Filtersystem für die Innenraumluft. (mid)

Kommentar verfassen