Ford Nugget Plus bekommt was aufs Dach

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ford bietet den Nugget Plus, die längere Version des Nugget auf Basis des Transit Custom, in Kürze auf Wunsch auch mit Aufstelldach an. Die neue Variante als Alternative zum festen Hochdach wurde ebenfalls mit Westfalen Mobil entwickelt. Das Fahrzeug mit dann bis zu vier Schlafplätzen ist voraussichtlich ab November bestellbar und soll pünktlich zur nächsten Reisesaison im ersten Quartal 2021 lieferbar sein. Der Grundpreis liegt bei 56.669 Euro.

Der Schlafbereich auf der oberen Ebene verfügt über seitliche Fenster mit integriertem Mückenschutz und dimmbare LED-Leselampen. Das Doppelbett kann tagsüber hochgeschwenkt werden, um mehr Innenraum und bis zu 2,40 Meter Stehhöhe zu schaffen. Bei eingeklapptem Dach ist der Nugget Plus 2,09 Meter hoch und bietet noch die Möglichkeit, einen Dachträger zu installieren. Die gegenüber der Hochdach-Version niedrigere Höhe wird nach Ford-Berechnungen voraussichtlich zu einer Kraftstoffeinsparung von bis zu sieben Prozent beitragen.

Die wasserdichte massive Verbundplatte enthält eine Schaumisolierung für eine möglichst konstante Temperatur im Inneren. Das verwendete Polyester des Faltenbalges ist fungizid, brandhemmend, langlebig und es hält einem Wasserdruck von umgerechnet einem halben Meter Wassersäule stand. Das Dach ist in allen Karosseriefarben lieferbar und kann darüber hinaus farblich individualisiert werden. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen