Dethleffs fördert Wohnmobil-Urlaub auf dem Bauernhof

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Campingurlaub boomt – und das nicht erst seit dem Beginn der Corona-Krise. Wegen der zunehmenden Beliebtheit dieser Urlaubsform wurden in den letzten Jahren auch die Rufe nach mehr Stellplätzen in Deutschland immer lauter. Dethleffs, Erfinder des Wohnwagens in Deutschland, leistet hier bereits seit Jahren Pionierarbeit – und hat jetzt eine neue Kooperation gestartet.

Mit den Partnern Landsichten.de und der Aktion „Blauer Gockel“, unterstützt von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland, startet das Allgäuer Unternehmen eine bundesweite Initiative zur Schaffung neuer Stellplätze auf Ferienbauernhöfen.

Angefragt und gebucht können Stellplätze auf Bauernhöfen unter der Urlaubsidee „Camping auf dem Land“ über das Internetportal Landsichten.de. „Bisher spielten Stellplätze für Caravans und Reisemobile in unserem Portfolio eine untergeordnete Rolle. Dies wird sich aber zukünftig ändern“, sind sich Gerda Walser, erste Vorsitzende vom Blauen Gockel und Thomas Weyermann, Geschäftsführer von Landsichten.de, einig. „Und damit auch das Angebot zur Nachfrage passt, unterstützt Dethleffs uns und die Landwirte tatkräftig dabei, neue Stellplätze einzurichten.“

„Uns war es sehr wichtig, etwas für die Stellplatzinfrastruktur zu tun“, so Dethleffs-Geschäftsführer Alexander Leopold. „Unsere Beratung gilt der Ausgestaltung der Stellplätze und Empfehlungen für die Vermarktung. Auch werden wir über Landsichten.de und die Landesverbände der bäuerlichen Vermieter den ersten 100 neuen stellplatzbetreibenden Landwirten finanziell unter die Arme greifen können.“ (mid)

Kommentar verfassen