Porsche Carrera Cup startet in Le Mans

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach und nach drehen sich auch im Motorsport wieder die Räder. Der Porsche Carrera Cup Deutschland startet sogar an einem ganz besonderen Ort. Das erste Rennen des Markenpokals findet im Rahmen der legendären 24 Stunden von Le Mans statt (17. bis 19. September). Gemeinsam mit dem Porsche Carrera Cup France trägt die Rennserie ihren ersten Lauf 2020 an der Sarthe aus. Bei den weiteren Veranstaltungen fährt der Carrera Cup im Programm des ADAC GT Masters.

„Wir freuen uns, dass wir nach unserem digitalen Auftakt nun einen überarbeiteten Rennkalender präsentieren können. Damit zeigen wir unseren Teams und Fahrern in Zeiten der Corona-Krise Perspektiven für diese herausfordernde Saison auf. Der Lauf in Le Mans mit dem besonderen Flair des Langstreckenklassikers ist dabei ein absolutes Highlight“, sagt Hurui Issak, Projektleiter des Porsche Carrera Cup Deutschland.

Beim zweiten und dritten Saison-Stopp auf dem Sachsenring und dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg plant der Carrera Cup mit jeweils drei Rennen pro Wochenende. Auf dem niederländischen Circuit Zandvoort und beim Finale in der Motorsport Arena Oschersleben stehen jeweils zwei Läufe auf dem Programm.

Ergänzend zum Rennkalender wird am 9. November der Porsche Carrera Cup Deutschland Experience Day angeboten. Die Veranstaltung richtet sich an talentierte Motorsportler, die Interesse daran haben, in der Saison 2021 im Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start zu gehen, teilt der Sportwagenbauer mit. Die jungen Fahrer bekommen die Chance, die Teams des Markenpokals kennenzulernen und das Rennfahrzeug Porsche 911 GT3 Cup zu testen.
 (mid)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen