Frisches Make-up für die Alfa Romeo Giulietta

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alfa Romeo erweitert zum neuen Modelljahr die Auswahl beim Giulietta. Verfügbar sind ab sofort neben der Basisversion und dem Sprint die Ausstattungslinien Lusso Ti und Speciale. Der Lusso Ti bringt zu Preisen ab 27.500 Euro bringt unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Aluminium-Optik in vorderem und hinterem Stoßfänger sowie an den Fensterleisten, Sitzheizung und Sitzbezüge in Exklusiv-Leder mit. Das neue Topmodell Speciale (ab 36.500 Euro) mit 170 PS (125 kW) starkem Turbodiesel hat 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Xenon-Scheinwerfern. Die gelben Zierleisten in den Stoßfängern werden optisch von den gelb lackierten Brembo-Bremssätteln und den gelben Ziernähten der Stoff/Alcantara-Sitze aufgegriffen. Zudem verfügt der Speciale serienmäßig über eine Bose-Hifi-Anlage mit zehn Lautsprechern.

Der Sprint verfügt im neuen Modelljahr unter anderem über 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rote Zierleisten in vorderem und hinterem Stoßfänger sowie rot lackierte Bremssättel und das Infotainmentsystem Uconnect mit 16,5 Zentimeter großem Monitor und integriertem Navigationssystem an Bord.

Zur Wahl stehen ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit 120 PS (88 kW) sowie zwei Turbodiesel mit 1,6 beziehungsweise 2,0 Litern Hubraum. Der 1.6 JTDm 16V leistet ebenfalls 120 PS (88 kW) sowie 320 Newtonmeter Drehmoment. Er kann auch mit Doppelkupplungsgetriebe bestellt werden. Der stärtkere Diesel liefert 170 PS (125 kW) und 350 Nm und ist serienmäßig an die Twin-Clutch-Transmission (TCT) gekoppelt.

Die Basisversion des Alfa Romeo Giulietta wird zu Preisen ab 19.500 Euro angeboten. (ampnet/jri)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen