Sex im Auto: In Porsche und Dacia am prickelndsten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Porsche steht in Sachen Erotik auf der Pole Position. Fahrerinnen und Fahrer von Modellen des schwäbischen Sportwagenherstellers sind mit ihrem Sexleben besonders zufrieden. Aber nicht nur die Edelmarke hat hierbei die Nase vorn. Auch die rumänische Renault-Schwester Dacia verzeichnet Amor-Qualitäten, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

Knapp zwei Drittel aller Porsche-Fahrer sind demnach mit ihrem Sexleben glücklich oder sehr glücklich. Damit nehmen sie die Spitzenposition im Sexappeal-Ranking der Automarken ein, das jetzt die Erotik-Community „JOYclub“ in einer Umfrage erstellt hat.

Die Porsche-Piloten seien nicht nur sexuell am zufriedensten, sie hätten auch am häufigsten Sex im Auto. Teures, schnelles Auto gleich hoher Sexappeal? Könnte man denken, wäre da nicht der überraschende Zweitplatzierte. 55 Prozent der Fahrer der Marke Dacia berichten über ein erfülltes Sexleben. Zukünftig könnte der Hersteller also getrost mit angepasstem Slogan werben: „Das Sexsymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen.“

Das Auto gilt markenübergreifend als beliebter Ort für prickelnde Abenteuer. Einen Unterschied zwischen den Geschlechtern zeigt die Befragung im Übrigen nicht auf: 83,4 Prozent der Frauen und 84,8 Prozent der Männer haben ihr Fahrzeug schon einmal lustvoll zweckentfremdet. Die Rückbank gilt hierbei mit Abstand als Favorit, gefolgt vom luftigen Schäferstündchen auf der Motorhaube und den Vordersitzen. Einzige Ausnahme sind die Volvo-Fahrerinnen und -Fahrer, von denen mehr als ein Viertel den Kofferraum als geeignetsten Ort für körperliche Nähe empfindet. (mid)

Kommentar verfassen