Skoda Octavia 1,5 TSI ACT – sparsamster Benziner im Segment

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Skoda Octavia 1,5 TSI ACT mit 150 PS (110 kW) ist laut aktuellen Berechnungen des ADAC der sparsamte Benziner in seinem Segments. Kein anderes Fahrzeug in der ADAC-Kategorie „Mittelklasse“ unterbietet seinen kombinierten Verbrauch von 5,6 Liter Super auf 100 Kilometer nach WLTP-Norm. Der CO2-Ausstoß liegt entsprechend bei 127 Gramm je Kilometer. Der Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung ist mit einem aktiven Zylindermanagement (ACT) ausgerüstet, das bei geringer Last zwei Zylinder automatisch abschaltet und so den Verbrauch senkt. Auch bei den Gesamtkosten pro Kilometer, in die sämtliche Unterhaltskosten sowie der Wertverlust einfließen, liegt das Modell vorn.

Der Automobilclub hat überdies die Gesamtkosten pro Monat analysiert. Dazu gehören Wertverlust, Steuer und Versicherung, Inspektionen, Verschleißreparaturen, Reifenersatz und die Ausgaben für Kraftstoffe auf Basis einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern. Auch hier liegt der zu Preisen ab 27.360 Euro angebotene Octavia 1,5 TSI ACT mit Gesamtkosten von 50,2 Cent je Kilometer deutlich vor seinen Wettbewerbern.

Regelmäßig ermittelt der Automobilclub die Benzinmodelle mit dem geringsten Verbrauch und damit dem niedrigsten CO2-Ausstoß. Die Berechnungen für vier Fahrzeugklassen basieren auf den offiziellen Verbrauchs- und Emissionsangaben nach der WLTP-Norm. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen