Mit dem Mini Countryman über Stock und Stein

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Allein der Name lässt es erahnen: Der Mini Countryman ist draußen zuhause. Jetzt hat das wüstenerprobte deutsche X-raid-Team, das bei der legendären Rallye Dakar schon so manches Kapitel Motorsport-Geschichte geschrieben hat, ein besonderes Offroad-Paket für den Naturburschen auf vier Rädern geschnürt. Erprobt wurde der Mini Countryman powered by X-raid über Tausende Kilometer als Begleitfahrzeug bei der Rallye Dakar, wo das X-raid-Team schon fünf Siege eingefahren hat.

Den Countryman setzte X-raid 2010 zum ersten Mal bei der Rallye Dakar ein und passte ihn über die Jahre immer wieder an die speziellen Herausforderungen an. Die Service-Fahrzeuge sind meistens auf öffentlichen Straßen unterwegs, aber diese sind nicht immer in gutem Zustand. Schlaglöcher und Schotterpassagen gehören zum Alltag.

Doch mit dem Countryman powered by X-raid geht es im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Damit die Ausflüge nicht im Sand verlaufen, wurde die Bodenfreiheit des Fahrzeugs um bis zu vier Zentimeter erhöht. Darüber hinaus kommt dieses Prachtexemplar mit speziellen Offroad-Felgen daher. Die sorgen nicht nur für einen kraftvollen optischen Eindruck, sondern bieten auch den Vorteil, dass bei Schäden nicht gleich die komplette Felge gewechselt werden muss.

Auch das Design-Paket der Spezialisten aus dem hessischen Trebur wurde ganz auf Offroad getrimmt. Zusätzliche LED Frontscheinwerfer sollen im Dunkeln auch auf dem unwegsamen Gelände stets für perfekten Durchblick sorgen. Ein Dachgepäckträger aus Aluminium schafft Platz für alles, was man für eine schnelle Flucht aus dem Alltag braucht. Abgerundet durch das Design-Paket bestehend aus den Mini Piano Black Elementen und den orangenen X-raid-Design-Akzenten sticht dieser Mini wahrlich aus der Masse hervor.

Das Gesamtpaket oder auch einzelne Elemente können unter „offroad@x-raid.de“ angefragt werden.  (mid)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen