Aston Martin entwickelt einen eigenen V6-Motor

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aston Martin entwickelt derzeit einen eigenen V6-Motor. Das 3,0-Liter-Aggregat wurde für eine Reihe neuer Mittelmotorsportwagen entworfen und kommt erstmals im 2022 startenden Aston Martin Valhalla zum Einsatz. Es handelt sich um den ersten selbst entwickelten Motor der Marke seit über 50 Jahren.

Der turboaufgeladene 3,0-Liter-V6 ist Bestandteil eines umfassend elektrifizierten Antriebsstrangs. Parallel zum Sechszylinder arbeitet Aston Martin an einer Reihe neuer Hybrid- und Plug-in-Hybridsysteme. Die komplette Antriebseinheit soll bei ihrer Markteinführung die stärkste in der Modellpalette sein. Die endgültigen Leistungs- und Drehmomentwerte der verschiedenen Versionen richten sich nach der gewünschten Charakteristik des jeweiligen Produkts und stehen noch nicht fest. Im Aston Martin Valhalla wird eine Hybridversion zum Einsatz kommen.

Viele wichtige Erkenntnisse aus der Entwicklung des Aston Martin Valkyrie – des ersten Mittelmotor-Hypersportwagens der Marke – wurden direkt auf das neue Projekt übertragen. Das kompakte Triebwerk soll weniger als 200 Kilogramm wiegen und verfügt über eine Trockensumpfschmierung, um einen möglichst tiefen Fahrzeugschwerpunkt zu gewährleisten. Der Motor ist so konzipiert, dass alle Varianten den Anforderungen der künftigen Abgasnorm Euro 7 entsprechen werden, teilte Aston Martin mit. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen