Emoji-Jacke von Ford: Emotionen auf Knopfdruck

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit einem Knopfdruck seine Emotionen so zeigen, dass sie nicht mehr zu übersehen sind: Im Rahmen der Ford-Kampagne „Share The Road“ macht der Autobauer das möglich, denn er hat eine sogenannte „Emoji-Jacke“ in Auftrag gegeben. Sie soll zum besseren Verständnis zwischen Fahrrad- und Autofahrern beitragen.

Die Kreation, die nicht käuflich zu erwerben ist, zeigt auf dem Jackenrücken einfach identifizierbare Lichtzeichen, die den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern deutlich anzeigen, was die Person auf dem Fahrrad vorhat und wie sie sich fühlt. Die Jacke verfügt auf der Rückenseite über ein LED-Panel mit drei unterschiedlichen Emojis (fröhliches, neutrales oder trauriges Gesicht), Richtungspfeilen (links und rechts) und Gefahrensignal. Der Radfahrer aktiviert das jeweilige Emoji, die Richtungspfeile und das Gefahrenzeichen mittels einer drahtlosen Fernbedienung, die am Lenker des Fahrrads montiert ist.

Die Ford-Kampagne zielt darauf ab, das Verständnis zwischen den Verkehrsteilnehmern zu verbessern und unterstreicht die Überzeugung des Unternehmens, dass sicheres Radfahren allen Menschen zugutekommt.

Zu diesem Zweck hat Ford eine ganz besondere Virtual-Reality-Erfahrung konzipiert. Das sogenannte „WheelSwap“ ermöglicht Autofahrern und Radfahrern, rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr aus der jeweils anderen Perspektive durch eine spezielle VR-Brille zu betrachten. Auf diese Weise lassen sich gefährliche Situationen simulieren, die im echten Leben sogar tödlich enden könnten. Gemäß Angaben der Europäischen Kommission kommen jährlich rund 2.000 Radfahrer auf Europas Straßen ums Leben.  (mid)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen