Wohnen im Peugeot Boxer 4×4 Concept mit Allradantrieb

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Peugeot will das Reisen auf ein neues Niveau heben. Dafür stellt der Autobauer ein Konzeptfahrzeug vor, mit dem sich Abenteuer-Reisen, Komfort und Nachhaltigkeit verbinden lassen sollen. Konkret hat der Boxer 4×4 Concept einen Allradantrieb für schwierigeres Gelände, bequemen Wohnraum für drei Personen und eine nachhaltig produzierte Ausstattung. Zu sehen ist die Studie erstmals auf der Stuttgarter Urlaubsmesse CMT vom 11. bis 19. Januar 2020.

Für das Konzeptfahrzeug baute Peugeot das sechs Meter lange Serienmodell Boxer komplett um. Die Studie ist vorne um drei und hinten um fünf Zentimeter höher gelegt und besitzt einen Allrad-Antrieb. Innen bietet es zehn Quadratmeter Wohnfläche für bis zu drei Personen mit Küche, Essbereich, Betten und Badezimmer.

Und es wurde großen Wert auf natürliche Materialien und Nachhaltigkeit gelegt. So bestehen Tisch, Arbeitsplatte und Spüle aus dem weißen Naturmineral Aragonit. Der Boden ist aus 100 Prozent recycelten und recycelbaren Materialien gefertigt. In der Produktion sparte dies 75 Kilogramm CO2 ein im Vergleich zu einem herkömmlichen Kunststoffboden, betont der Hersteller.  (mid)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen