BMW X1 und X2 tanken an der Steckdose

Diese Diashow benötigt JavaScript.

BMW bringt den X1 und den X2 als Plug-in-Hybrid auf den Markt. Als x-Drive25e verfügen beide über eine Elektro-Reichweite von bis zu 57 Kilometern. Die WLTP-Normverbräuche nach dem besonderen Messzyklus für PHEVs liegen zwischen 1,9 und 2,1 Litern je 100 Kilometer.

Das Plug-in-Hybrid-System setzt sich aus einem 1,5 Liter großen Dreizylinder-Twin-Turbo Technologie und einem modellspezifisch entwickelten Elektroantrieb zusammen. Der Verbrennungsmotor entwickelt 125 PS (92 kW) und ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern. Er überträgt seine Kraft über ein Sechs-Gang-Steptronic-Getriebe an die Vorderräder. Der Elektromotor mobilisiert 95 PS (70 kW) und treibt mit einem Drehmoment von 165 Nm über ein einstufiges Getriebe die Hinterachse an. Das summiert sich zu einer Systemleistung von 220 PS (162 kW) und 385 Nm. Das sorgt für Beschleunigungswerte für den Sprint auf Tempo 100 von unter sieben Sekunden und Höchstgeschwindigkeiten von rund 195 km/h. Im E-Modus sind bis zu 135 km/h möglich.

Mit dem serienmäßigen Ladekabel kann die Hochvoltbatterie bei vollständiger Entladung an einer herkömmlichen Hausaltssteckdose in rund fünf Stunden zu 100 Prozent geladen werden. Bereits nach 3,8 Stunden ist die Batterie zu 80 Prozent ihrer Gesamtkapazität geladen. An einer BMW i Wallbox lässt sich der Hochvoltspeicher in 3,2 Stunden von null auf 100 Prozent und in 2,4 Stunden von null auf 80 Prozent seiner Gesamtkapazität aufladen.

Für den X1 x-Drive25e nennt BMW einen Basispreis von 45.250 Euro. Er kann ab sofort bestellt werden. Die Produktion beginnt im März. Der X2 -Drive25e folgt im Juli und kann ab Ende Mai geordert werden. Dann wird auch der Preis bekanntgegeben. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen