Bei Sono fehlen noch ein paar Milliönchen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sono Motors verlängert die aktuelle Community-Funding Kampagne des Unternehmens bis zum 20. Januar 2020. Bis zum 30. Dezember 2019 waren in knapp vier Wochen 32,5 Millionen Euro in die erste Community-Funding Initiative dieser Art geflossen. Davon entfallen 28 Prozent auf Neu-Reservierungen und rund 68 Prozent auf 4056 Unterstützer, die ihre bereits bestehende Reservierung aufgestockt haben. Davon haben 746 Unterstützer bereits den vollen Preis des Sion angezahlt. Stand heute, generierte die Kampagne zur weiteren Finanzierung des Sion bereits 33,2 Millionen Euro. Das ursprüngliche Kampagnenziel von 50 Millionen Euro wird beibehalten.

Sono hatte 2016 das von fossilen Energieträgern unabhängiges, zukunftweisendes und alltagstaugliches Elektroauto Sono Sion mit integrierten Solarzellen und dazu passende Mobilitätsdienstleistungen entwickelt. Dahinter steht ein Privatunternehmen mit einem Team aus Ingenieuren, Designern, Technikern und Industrieexperten.

Der Sono Sion ist ein 163 PS (120 kW) starker Kompaktwagen, der eine Reichweite von rund 250 Kilometern haben soll. Als Fertigungsstandort ist die ehemalige Saab-Fabrik von National Electric Vehicle Sweden (NEVS) im Gespräch.

Von der ursprünglichen Preisvorstellung von rund 16.000 Euro plus 4000 Euro für die Batterie ist Sono Motors mittlerweile abgerückt. Zuletzt wurden 25.500 Euro für den 140 km/h schnellen Sion genannt. Dafür stieg die Leistung des Motors um über 50 PS. (ampnet/Sm)

Kommentar verfassen