Ausnahmsweise „malt“ Seat mal schwarz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seat frischt sein Fahrzeugangebot mit zwei Sondermodellen auf. Ab sofort ist der Seat Ateca FR „Black Edition“ mit einem Kundenvorteil von 2095 Euro bestellbar. Zudem bietet der spanische Automobilhersteller die „Black Matt Edition“ für den Seat Leon FR nun auch mit TGI-Motoren an. Beim Leon beträgt der Preisvorteil 2575 Euro, beim beliebten Kombi Leon Sportstourer 2515 Euro.

Das Sondermodell Seat Ateca FR „Black Edition“ basiert auf der Ausstattungslinie FR und ist für alle Motoren erhältlich, die innerhalb dieser Ausstattungslinie verfügbar sind. Die „Black Edition“ bietet zusätzlich zur FR-Variante unter anderem 19-Zoll-Leichtmetallräder, schwarz lackierte Außenspiegelgehäuse, Dachreling, Kühlergrill und Seitenfensterleisten, Navigationssystem, Beats-Audio-Soundsystem, Anschlussbox in der Mittelkonsole, virtuelles Cockpit und die adaptive Fahrwerksregelung DCC.

Neu ist auch die FR „Black Matt Edition“ für die CNG-Ausführungen des Seat Leon und des Seat Leon Sportstourer. Sie war bisher den herkömmlichen Diesel- und Benzin-Varianten vorbehalten. Die Ausstattung der „Black Matt Edition“ bei den TGI-Modellen ist – mit Ausnahme des Virtual Cockpit – identisch mit den anderen Motorisierungen. Diese umfasst zusätzlich zu den herkömmlichen FR Varianten 18-Zoll-Leichtmetallräder, Außenspiegelgehäuse und Frontgrillrahmen lackiert in „Black Matt“, Dachreling in Schwarz (für den Seat Leon Sportstourer), Panorama-Glasschiebedach, Alcantara-Paket in Schwarz, Licht-und Sicht-Paket sowie das Business-Plus-Paket mit DAB+, Full Link und Navigation. (ampnet/deg)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen