Island: Die Faszination Vulkaninsel zur kalten Jahreszeit

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf Island sind die Naturgewalten so sichtbar, wie an nur wenigen Orten der Erde. Besonders im Winter ist die Kraft von Eis und Feuer spürbar, wenn Geysire in schneebedeckter Landschaft ihre Fontänen ausstoßen oder man im heißen Naturbad die kühle Winterluft genießt. Und wenn die Nacht hereinbricht beginnt auch schon das nächste Spektakel: das Nordlicht. Mit TUI Rundreisen ist das Ereignis Island das ganze Jahr über erlebbar – auch auf eigene Faust. Island im Sommer ist schon seit mehreren Jahren ein populäres Reiseziel. Doch auch im Winter lassen sich am Rande Europas bei einem Besuch der Vulkaninsel die Naturspektakel in ruhiger Atmosphäre besonders intensiv erleben.

Da wäre zum einen der Geysir Strokkur, der im Winter statt Wasser oft eine Dampffontäne ausspuckt. Der mächtige Gullfoss bietet mit seiner teilweisen Vereisung, umrahmt vom Schnee, ein tolles Fotomotiv und die Gletscherlagune Jökulsarlon schimmert in verschiedensten Blautönen, während kleine und große Eisberge umherschwimmen. Und obwohl Island auf einer Höhe mit Teilen Grönlands liegt, wird es hier Dank des Golfstroms nicht bitterkalt. Gerade mal um die 0 Grad Celsius ist deutlich wärmer als in vielen anderen Polarregionen zu der Zeit. Dieser Vorteil kommt vor allem nachts zum Tragen. Denn zwischen Mitte September und April funkelt über der rauen Landschaft regelmäßig das Polarlicht. Um dieses Ereignis zu genießen, reichen hier eine dicke Jacke und eine Mütze, während man sich an anderen Orten der Welt bei zweistelligen Minusgeraden deutlich wärmer anziehen muss.

Um all das einmal zu erleben, bietet sich besonders die fünftägige Bustour “Aurora Borealis” an, die zu den Kundenfavoriten bei TUI Rundreisen zählt. Auf der Ringstraße geht es zu den genannten Highlights und weiteren, wie der Grabenbruchzone im Grenzbereich zweier tektonischer Platten im Thingvellir Nationalpark. Zudem sorgen optional zubuchbare Ausflüge wie ein Bad in der Blauen Lagune für eine individuelle Ausgestaltung der Reise. Ab 995 Euro pro Person inklusive Flug zählt die Reise mit ihren 28 garantierten Terminen auch aufgrund der Preis/Leistung zu den Bestsellern.
Wer es lieber auf eigene Faust probieren möchte: nur zu! Die Straßen sind auch im Winter dank der geothermalen Wärme größtenteils eisfrei. Mit dem Allradfahrzeug geht es auf der Autoreise „Winterreise Naturschauspiel Island“ einmal rund um die Insel. Mit dem Myvatn See, der Halbinsel Snæfellsnes, zahlreichen Wasserfällen wie dem Dettifoss und vielem mehr, bekommt man an elf Tagen ein überwältigendes Naturprogramm geboten. Kosten pro Person inklusive Flug und Allrad-Mietwagen ab 1.779 Euro.

Weitere Informationen zu allen Angeboten gibt es in den neuen Katalogen, die in allen TUI-Reisebüros verfügbar sind sowie unter www.tui-rundreisen.de.

Kommentar verfassen