Renault Clio und Captur mit neuen Assistenten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Assistenten machen das Fahren leichter. Was einst der Oberklasse vorbehalten war, hält verstärkt Einzug in kleineren Autos. Die französischen Modelle Renault Clio und Captur verfügen nun mit dem Autobahn- und Stauassistenten und dem adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion über zwei neue Systeme, die helfen, Auffahrunfälle zu vermeiden. Zusätzlich sollen sie für die Fahrer einen deutlichen Komfortgewinn bringen, indem sie bei vielen Manövern Entlastungen bereit stellen.

Der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion bremst Clio und Captur zusätzlich zur Funktion des ebenfalls erhältlichen adaptiven Tempopiloten im Stau und in zäh fließendem Verkehr bis zum Stillstand ab und fährt von allein wieder an, sobald sich das vorausfahrende Fahrzeug in Bewegung setzt. Das System auf Radarbasis arbeitet im breiten Geschwindigkeitsbereich von 0 bis 170 km/h.

Noch mehr Komfort und Sicherheit insbesondere auf langen Strecken bietet der Autobahn- und Stauassistent. Das radar- und kamerabasierte Assistenzsystem des Levels zwei („teilautomatisiertes Fahren“) beinhaltet sämtliche Funktionen des adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion und erweitert diese zusätzlich um die so genannte Querführung. Das heißt: Auf einer Autobahn oder einer mehrspurigen Straße mit Fahrbahnmarkierungen können Clio und Captur komplett übernehmen, beschleunigen, bremsen und dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen.

Dies schließt das selbstständige Lenken ein. Gleichzeitig wahren sie den korrekten Abstand zum Vordermann. Für den Fahrer bedeutet dies deutlich weniger Stress, auch wenn er seine Hände nach wie vor am Steuer behalten und den Verkehr beobachten muss. Nimmt er die Hand vom Volant, so alarmiert ihn das System nach 13 Sekunden. Der Autobahn- und Stauassistent deckt alle Geschwindigkeiten von 0 bis 160 km/h ab.

Der Autobahn- und Stauassistent sowie der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion sind im Clio ab Anfang Dezember 2019 verfügbar. Für den neuen Captur, der zur Jahreswende auf den Markt kommt, sind beide Systeme von Beginn an auf der Bestell-Liste.  (mid)

Kommentar verfassen