Ducatis Pedelec-Familie wird größer

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach dem diesjährigen Erstling MIG-RR bekommt die Pedelec-Familie von Ducati Zuwachs. Mit der Limited Edition setzt das Unternehmen noch eins drauf. Das exklusive E-Mountainbike wird unter anderem mit Carbonfelgen, zweitem Akku und Öhlins-Federelementen sowie Zwölf-Gang- statt Elf-Gang-Schaltung geliefert. Das gute Stück wird 8890 Euro kosten und nur 50-mal produziert. Doch es geht künftig auch billiger als mit der Basisversion. Ebenfalls in Kooperation mit dem E-Bike-Hersteller Thok wurde als Einsteiger-Modell MIG-S mit 150 Millimeter Federweg vorn und 140 Millimetern hinten entwickelt. Es wird für 4699 Euro auf den Markt kommen, der Preis liegt über 1500 Euro unter dem des MIG-RR. Doch es geht noch günstiger.

Mit dem E-Scrambler steigt Ducati nun auch ins City-/Trekking-Segment ein. Es verfügt über elf Gänge und einen Gepäckträger, kommt in Gelb statt Rot daher, und statt des Shimano Steps E8000 kommt der E7000 als Motor zum Einsatz. Die Batterie hat nach wie vor eine Kapazität von 504 Wattstunden. Kostenpunkt des E-Scrambler: 3699 Euro. (ampnet/jri)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen