Der unglaubliche Aufstieg von Mazda: Plus 26,8 Prozent

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mazda hat im Mai auf dem deutschen Markt um über ein Viertel zugelegt. 5810 Neuzulassungen bedeuten gegenüber dem Vorjahresmonat ein Plus von 26,8 Prozent, während der Gesamtmarkt im vergangenen Monat um 9,1 Porzent gewachsen ist. Auch im bisherigen Jahresverlauf lag die Absatzsteigerung mit 4,5 Prozent und 29 331 Neufahrzeugen der Marke über dem Marktdurchschnitt. Dabei kommt Mazda mit 50,6 Prozent auf einen außergewöhnlich hohen Privatkundenanteil. Im Gesamtmarkt liegt er bei 36,2 Prozent.

Beliebtestes Mazda-Modell war vergangenen Monat der CX-3 mit 1661 Zulassungen, dicht gefolgt vom CX-5 mit 1638 Verkäufen. Der Mazda2 kam auf über 800 Einheiten, der neue Mazda3 auf rund 700 Zulassungen und der MX-5 auf mehr als 550 Auslieferungen. Der Mazda6 erreichte im Mai rund 450 Einheiten. (ampnet/jri)

Kommentar verfassen