Skoda lüftet erste Schleier für sein Flaggschiff Superb

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ŠKODA zeigt eine Designskizze mit ersten Details seines modernisierten Flaggschiffs SUPERB. Die Weltpremiere der überarbeiteten SUPERB-Modellfamilie findet im Mai im Rahmen der IIHF Eishockey-WM 2019 in der slowakischen Hauptstadt Bratislava statt. ŠKODA ist bereits seit 1993 und damit zum 27. Mal in Folge Hauptsponsor der WM und nutzt diese internationale Bühne nun erstmals für eine Fahrzeugpräsentation.

Die Designskizze des neuen ŠKODA SUPERB offenbart scharf gezeichnete Frontscheinwerfer, Nebelscheinwerfer mit einer markanten Leiste sowie den typischen ŠKODA Grill. Das Heck ziert anstelle des Logos erstmals auch beim SUPERB ein ŠKODA Schriftzug. Als Flaggschiff der ŠKODA Modellpalette bietet der SUPERB, dessen Historie bis in die 1930er-Jahre zurückreicht, neueste Innovationen der Marke bei Design, Technologie und Funktionalität. Das weiter optimierte Topmodell untermauert den Anspruch von ŠKODA, Fahrzeuge höchster Qualität anzubieten, die über ein ausgezeichnetes Platzangebot und zahlreiche Features aus höheren Klassen verfügen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Topmodell mit langer Historie
Die Geschichte des SUPERB als Flaggschiff von ŠKODA beginnt bereits 1934 mit der Produktion des Ur-SUPERB im Werk Mladá Boleslav. Ab 1947 fertigte ŠKODA den SUPERB als erstes Fahrzeug am Standort Kvasiny.  Das lateinische Wort ‚superbus‘ bedeutet ausgezeichnet, exzellent oder herausragend. An diese Eigenschaften knüpft seit 2001, nach einer mehr als 50-jährigen Pause der Modellreihe, der moderne ŠKODA SUPERB nahtlos an. Er ist inzwischen in dritter Generation auf dem Markt und bei Familien und privaten Kunden ebenso beliebt wie als komfortables Business- und Flottenfahrzeug. Im April 2017 übertraf das ŠKODA Flaggschiff die Marke von einer Million produzierten Einheiten.

Weltrekordhalter als Hauptsponsor
Als dynamischer, faszinierender und sympathischer Sport passt Eishockey perfekt zum tschechischen Automobilhersteller und ist neben dem Radsport ein zentraler Pfeiler der Sponsoringstrategie von ŠKODA: Bereits seit 1993 ist der Hersteller offizieller Hauptsponsor und Fahrzeugpartner der IIHF Eishockey-WM, 1992 war er bei der WM-Endrunde in Prag und Bratislava bereits offizieller Fahrzeugpartner. Nun schließt sich in der slowakischen Hauptstadt mit der ersten Fahrzeugweltpremiere auf der WM-Bühne ein Kreis. Das Hauptsponsoring der Eishockey-WM geht nun ins 27. Jahr und ist damit das längste in der Geschichte von Sportweltmeisterschaften. (autour24)

 

Kommentar verfassen