Elektrisches Dreirad für schlemmende Austern-Freunde

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Foodtrucks kennen wir. Von Food-Dreirädern – noch dazu elektrisch betrieben –  haben wir noch nichts gehört. Schon gar nicht in solch nobler Form mit solch exklusiver Ausstattung, um die lukullischen Genüsse von Gourmets auf der französischen Atlantik-Insel Île de Ré zu befriedigen.

Véronique Gillardeau, Co-Direktorin der prestigeträchtigen französischen Austernfarm Gillardeau, bietet ihren Kunden ein elektrisch unterstütztes Dreirad an, das sie fürs Picknick auf der Île de Ré mieten können. Nach dem Erfolg der vom Peugeot Design Lab kreierten Food-Trucks „Marcelle“ hatte sie das Studio gebeten, ein „Bistro-Bike“ zu entwerfen. Die Designer von Peugeot haben es mit einem cleveren Klapptisch ausgestattet, an dem die Kunden ihre Austern genießen können. Ein integrierte Kühlschrank hält Champagner und Austern kühl. Das elektrische Dreirad mit dem Namen „Le petit Gégé“ ist in Saint-Martin-de-Ré stationiert und kann Speisen und Getränke für 12 Gäste transportieren. Der Akku soll bis zu 160 Kilometern reichen, so dass eigentlich jeder Ort auf der Île de Ré mit Austern versorgt werden kann.

Die Designer des Peugeot Design Lab haben bei der Kreation des E-Dreirads tolle Arbeit geleistet: Ein Tisch schützt die Arbeitsfläche und die Schubladen während der Fahrt. Die Arbeitsfläche verfügt weiter über drei Ablagefächer. Der Kühlschrank hält alles kühl, während ein weiteres Fach für Besteck und Zubehör vorgesehen ist. Die Rückseite des Trikes ist mit Lederscharnieren gesichert und erinnert an die Motorhaube eines Oldtimers. Holz und Edelstahl sind von der Tradition der Austernzucht inspiriert. Die schwarze Lackierung und das Logo unterstreichen das Prestige des Maison Gillardeau. (autour24)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein