Hobby-Van Optima Ontour Edition besteht Wintertests

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie wintertauglich der neue Hobby Optima Ontour Edition ist, zeigte sich bereits im Februar im eisigen Nordnorwegen. Nun testete Hobby seine neue Van-Baureihe auch in der Kältekammer des Heizungsspezialisten Truma unter extremen Bedingungen. Dabei wurde die Praxistauglichkeit in verschiedenen Testzyklen wieder eindrucksvoll bewiesen.

Beim Winterhärtetest wurden noch die ersten Prototypen von Hobby-Werksmitarbeitern und internationalen Pressevertretern unter die Lupe genommen. Besonders die durchdachte Wärmedämmung, die Truma-Combi-Warmluftheizung,  der praktische Gasflaschenauszug sowie der isolierte und beheizte Abwassertank meisterten eisige Temperaturen von -20 Grad souverän.

„Wir sind hoch zufrieden mit dem Testergebnis und es zeigt, dass wir mit den verwendeten Materialien die richtige Entscheidung getroffen und unsere Konstrukteure sowie Fertigung tolle Arbeit geleistet haben“, sagte anschließend Marketingleiter Thomas Neubert. Seit März steht der neue Hobby Optima Ontour Edition nun bei allen teilnehmenden Hobby-Handelspartnern auch Endkunden für Probefahrten zur Verfügung.

Weil neue Hobby-Fahrzeuge schon immer in regelmäßigen Abständen in der Kältekammer nach bestehenden Normen geprüft werden, landete auch der neueste Van bei Truma im Servicecenter in Putzbrunn bei München. Dort wird bei einer definierten Außentemperatur von -20 Grad Celsius jedes Test-Fahrzeug an kritischen Punkten gemessen und mit einer Wärmebildkamera auf Schwachstellen untersucht.

In mehreren Tests wurden die Temperaturen in den Bereichen wie der Sitzgruppe, der Fahrzeugmitte, dem Bett oder der Nasszelle mittels Sensoren gemessen. Parallel wurde die Außenhülle des Hobby mit der Wärmebildkamera beobachtet, um während des Aufheizprozesses isolatorische Schwachstellen aufzudecken. Konstruktionsleiter Matthias Schätzle zeigte sich nach Abschluss der Testreihen äußerst zufrieden: „Vor allem unser optimierter Radkasten weist ein sehr gutes Dämmverhalten auf. Hier haben wir erstmals ein anderes Material verwendet und freuen uns sehr über dieses positive Ergebnis.“

In allen geprüften Punkten bestand der Hobby Optima Ontour Edition seine Tests – bei der Wärmeverteilung im Fahrzeug genauso wie bei der Vermeidung von Kondenswasser-Bildung. Die Wärmezufuhr im Schlafbereich kann mit Hilfe dieser Testprozesse jetzt sogar noch weiter optimiert werden, denn in diesem Zusammenhang gewonnene Erkenntnisse werden natürlich auf das gesamte Produktportfolio von Hobby angewendet. (Text: Karl Seiler / Fotos: Hobby)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen