Hymer B-Klasse ML: Luxus für den Campingplatz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hymer will ein Zeichen setzen, will das Optimum in der Klasse der ganz feinen Wohnmobile bieten. Mit dem gerade frisch aus der Taufe gehobenen Hymermobil B-Klasse Masterline soll die Klientel bedacht werden, die auch in der mobilen Welt den Luxus zu schätzen weiß.

Dazu kombinieren die Bad Waldseer zwei Erfolgskomponenten: Zum einen ihr preiswürdiges SLC-Chassis, und zum anderen den Triebkopf des Mercedes Sprinter. Dazu wird noch ein neues, schickes Designelement namens Hymer Iconic Signature hinzugefügt. Und fertig ist der „Hymer unter den Wohnmobilen“, wie der Hersteller stolz verkündet.

Beste Platzverhältnisse auf einen überschaubaren Grundriss, 2,35 Meter Aufbaubreite und eine Stehhöhe von 1,98 Meter markieren die Eckpunkte des Neuen. Dazu packt Hymer beim Interieur die ganz feinen Sachen aus: Angenehme und trotzdem haltbare Materialien, Ton in Ton abgestimmte Ausstattungselemente, die bis ins kleinste Detail ausgeklügelte Raumausnutzung und Funktionalität und ein spezielles Lichtdesign sollen für unbeschwerten Reisegenuss sorgen. Die vollintergrierte Masterline, angeboten als je 7,89 Meter langer ML 780 und ML 790, „verfügt sowohl in Sachen Aufbau und Design als auch im Hinblick auf Technik und Fahrwerk über die besten Elemente und Komponenten aus unserem Hause“, so Hymer-Chef Christian Bauer.

Stufenfreier Boden, beste Isolation, Durchladeeinrichtung in der Mitte und bis zu 3.800 Liter große Garage im Heck unter den beiden 90 mal zwei Meter großen Betten im 780er und dem 200 mal 156 Zentimeter breiten Queensbett im 790er – das alles macht das SLC-Chassis möglich. Die große Panorama-Windschutzscheibe im Visier-Design geht ohne sichtbare A-Säule direkt in die leicht gebogenen Seitenfester über und schafft so ein besonders breites Sichtfeld. Die extra breite, doppelt – und auf Wunsch auch dreifach – gesicherte Eingangstür ist optional mit integrierter Beleuchtung, Zuziehhilfe und schlüsselfreiem Zugang dank RFID-Chip zu haben.

Viel Stauraum, eine Küche wie daheim, reichlich Platz im Sanitärbereich: Die bis auf 4.500 Kilo auflastbaren B-Klasse Masterline-Gefährte sind auf alle Eventualitäten vorbereitet. Auch in Sachen Sicherheit, denn dank der Sprinter-Basis ist teils serienmäßig, teils optional eine Fülle von Asstistenzsystemen zu haben. Zum Beispiel der Aktive Abstands-Assistent Distronic, der Seitenwindassistent und der Aktive Bremsassistent.

Für den Vortrieb der neuen Wohnmobile sorgen zwei Diesel mit 143 und 177 PS. Der Verkauf startet im Mai, die Grundpreise für beide Modelle liegen bei 104.990 Euro. (mid, Rudolf Huber)

Kommentar verfassen