Hymer setzt bei Camper-Vans auf Toyota

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Erwin Hymer Group hat eine neue Submarke. Kompakte Camper-Vans werden künftig unter der Marke Crosscamp firmieren. Das erste Fahrzeug der neuen Marke ist ein Toyota Proace Verso mit einem klassisch-aufstellbaren Zeltdach und mit dem üblichen Grundriss ausgebauter Transporter oder Kleinbusse. Auf 4,95 Metern Länge bietet der erste Crosscamp vier Schlafplätze und eine vollwertige Einrichtung zu Preisen ab 42 999 Euro.

Zum Serienumfang gehören beim ersten Crosscamp das Aufstelldach, die Sitzbank, die sich zur Schlafbank umklappen lässt, Einbauschränke und eine Küchenzeile. Die Sitze von Fahrer und Beifahrer lassen sich um 180 Grad drehen, so dass mit ihnen und mit der Sitzbank eine Sitzgruppe mit Tisch entsteht. Der Küchenblock lässt sich durch die linke Schiebetür herausnehmen und als Outdoor-Küche einsetzen. Der Block enthält einen Frisch- und einen Abwassertank sowie eine 2,8-Kilogramm-Gasflasche. Der Tisch kann am Küchenblock befestigt werden und wird dort zur verlängerten Arbeitsfläche. Ist die Küche ausgebaut, wird der Crosscamp zum Transporter oder zum Sammeltaxi.

Unter dem offenen Aufstelldach entsteht im vorderen Bereich eine Stehhöhe von mehr als zwei Metern. Das Bett im Dach misst 120 mal 200 Zentimeter. Werden vier Schlafplätze benötigt, lässt sich die Schlafsitzbank im Fond in ein 114 mal 199 Zentimeter großes Bett umbauen.

Fest montierte Möbelelemente bieten Staumöglichkeiten. Die 95 Ah Aufbaubatterie ermöglicht autarkes Campen, in Verbindung mit der optionalen Webasto-Dieselheizung fast zu jeder Jahreszeit. Der serienmäßige Kompressor-Kühlschrank im Möbelblock lässt sich optional mit einer Kühlbox zwischen Fahrer- und Beifahrersitz ergänzen. Bequemen Zugang zum Heckstauraum bietet die Heckklappe mit einer separat zu öffnenden Heckscheibe.

Das Basisfahrzeug wird angetrieben von einem 1,5-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 120 PS (85 kW), als Alternative von einem 2,0 Liter-Diesel mit 150 PS (110 kW). Beide Aggregate verfügen über die Abgasreinigungstechnik SCR und erfüllen die Schadstoffnorm Euro 6d TEMP. Geschaltet wird per Hand mit einem Sechs-Gang-Getriebe oder automatisch mit einer Acht-Gang-Wandlerautomatik.

Der Crosscamp wird ab 6. April 2019 bei ausgewählten Händlern zu sehen sein. (ampnet/Sm)

Kommentar verfassen