Der Höhenflug von Seat hält an

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seat fährt derzeit auf Rekordkurs: Im vergangenen Monat übertraf das Unternehmen mit 44 500 Auslieferungen nicht nur den Vorjahreswert um 11,4 Prozent, sondern auch die bisherige Februar-Bestmarke aus dem Jahr 2000. Die weltweiten Verkaufszahlen des spanischen Automobilherstellers stiegen in den ersten beiden Monaten des Jahres um 12,8 Prozent und erreichten das Rekordniveau von 88 900 Fahrzeugen, darunter 3600 Cupra (plus 101,4 Prozent).

Wichtigste Absatzmärkte waren in den ersten beiden Monaten Spanien mit 17 800 Fahrzeugen (+4,0 %), Deutschland mit einem Zuwachs von 21,0 Prozent auf 16 600 Neuzulassungen (+21 %) und Großbritannien mit 8100 Einheiten (+23,9 %). Frankreich und Italien verzeichneten Zuwächse von 12,1 Prozent (4800 Fahrzeuge) bzw. 19,3 Prozent (4400 Einheiten).
Andere Länder mit deutlichem Verkaufszuwachs waren Österreich (4100 Autos; +17,1 %), die Niederlande (2200 Stück; +25,3 %) und Portugal (1600 Auslieferungen; +22,5 %) sowie außerhalb von Europa Algerien (6600 Einheiten; +40,0 %) und Mexiko (4300 Verkäufe; +8,9 %). (ampnet/jri)

Kommentar verfassen