Der Sommer kann kommen – der VW Grand California ist schon da

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der nächste Sommer kann kommen: Der Vorverkauf für den neuen Grand California von Volkswagen Nutzfahrzeuge ist gestartet. Das große Reisemobil basiert auf dem hochmodernen Crafter und gilt als Highlight der diesjährigen CMT in Stuttgart – der größten Tourismus- und Freizeitmesse der Welt (bis 20. Januar). Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt den Grand California mit Bad, Küche und großem Schlafraum im Heck sowie mit zwei Radständen auf den Markt: Der Grand California 600 ist ab sofort zu Preisen ab 54.990 Euro bestellbar; der längere Grand California 680 kostet ab 57.100 Euro. Beide Modelle sind serienmäßig mit einem effizienten, 130 kW / 177 PS starken Turbodiesel und 8-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet.

Mit dem Grand California baut Volkswagen Nutzfahrzeuge das Reisemobil-Programm oberhalb der Camper-Ikone California (Bulli) und dem kompakten Caddy Beach aus. In die Entwicklung floss das große Erfahrungspotenzial ein, das in drei Jahrzehnten mit dem Bulli als Camper gesammelt wurde. Beispiel Innenraum: Er nimmt mit seiner klaren und hellen Konzeption den Stil des erfolgreichen California auf (allein 2018 mehr als 18.500 produzierte Fahrzeuge / plus 22,2 Prozent), zeigt dabei aber mit seinem Design und Interieur-Layout neue Wege.

Ein wesentliches Differenzierungsmerkmal zum California ist das vollwertige Bad des Grand California. Neben Toilette und Dusche ist das Bad unter anderem mit einem klappbaren Waschbecken, Regalen inklusive Fixierung der Dusch-Utensilien und einem Schrank ausgestattet. Das Bad selbst ist im Grand California 600 und 680 identisch. Beide Modelle unterscheiden sich vielmehr durch einen eigenständigen Schlafbereich im Heck und das Dachkonzept:

Grand California 600: Das 5,98 Meter lange und 2,97 Meter hohe Reisemobil bietet im Heck einen Schlafbereich mit quer integriertem Bett (1.930 x 1.360). Optional kann dieses Modell zudem mit einem Bett im neuen Camper-Hochdach für Kinder bestellt werden – ein ideales Familien-Reisemobil. Ist das Kinderbett an Bord, wird der Camper automatisch mit einem großen Panoramadach ausgeliefert.

Grand California 680: Dieser 6,80 Meter lange und 2,84 Meter hohe Camper besitzt einen längs im Heck integrierten und dadurch noch größeren Schlafbereich (bis 2.000 x 1.670 mm) sowie ein Plus an Stauraum. Der Grand California 680 ist mit dem Super-Hochdach aus der Serie ausgestattet – ein luxuriöser Camper mit sehr viel Raum für zwei Personen auf großen und kleinen Reisen um den Globus.

Beide Versionen sind mit Drehsitzen vorn und einer Zweiersitzbank im Wohnbereich ausgerüstet. Familien mit Kleinkindern werden die ISOFIX-Halterungen in der Rücksitzbank zu schätzen wissen. Ein großer Esstisch bietet ausreichend Platz für Mahlzeiten zu viert. Zur Küchenausstattung gehören ein ausziehbarer 70-Liter-Kompressor-Kühlschrank inklusive Gefrierfach, ein zweiflammiger Gaskocher und eine Spüle. Die Arbeitsfläche in der Küche kann nach links und beim 600 auch rechts verlängert werden.

Die weitere Serienausstattung beinhaltet zudem praktische Details wie eine Außenbeleuchtung über der Schiebetür oder den Anschluss für eine Außendusche (mit einstellbarer Wassertemperatur) inklusive Schlauch und Brause im Heckbereich. Eine elektrisch ausfahrbare Trittstufe an der Schiebetür erleichtert den Ein- und Ausstieg; Moskitonetze in der Schiebetür und den ausstellbaren Camper-Fenstern sind ebenfalls Bestandteil der Serienausstattung.

Bis zu sechs USB-Schnittstellen garantieren, dass Smartphones und Tablets stets geladene Akkus haben. Über maximal vier 230V-Steckdosen können zudem elektrische Geräte aller Art betrieben werden. Diverse direkte und indirekte Lichtquellen sorgen für Helligkeit am Abend. Das Gros der wesentlichen Reisemobil-Funktionen kann über ein digitales Zentraldisplay im Wohnraum gesteuert werden. Auf dem Stellplatz sorgt eine Luft- und Wasserheizung mit Gas für angenehme Temperaturen im Innenraum und beim Duschen. Last, but not least gehören zur Ausstattung ein 110 Liter großer Frischwassertank und ein 70-Liter-Abwassertank.

Optional werden für den Grand California Features wie eine Dachklimaanlage (zum Betrieb auf dem Stellplatz), eine Solaranlage, eine SAT-Schüssel und ein WLAN-Hotspot angeboten. Ein weiteres innovatives Detail ist die optionale Steuerung der Lautsprecher im Wohnbereich per Bluetooth – sie können alternativ zum Infotainmentsystem mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop gekoppelt werden, um Songs aus der eigenen Mediathek oder per Streaming zu hören.

Auf Wunsch sorgen zudem ein Wechselrichter und eine Batterie dafür, dass unabhängig von einer externen Stromversorgung 230V-Geräte mit Energie versorgt werden können. Die klassische Camping-Ausstattung ist auf Wunsch um Details wie eine große Markise auf der Beifahrerseite, zwei California-Camping-Klappstühle und einen Camper-Tisch für den Außenbereich erweiterbar. Die Campingmöbel sind wie beim California clever in den Verkleidungen der Hecktüren verstaut.
Den Grand California kennzeichnen hochmoderne Assistenz- und Komfortsysteme. Darunter sind u.a. erhältlich: ein Umfeldbeobachtungssystem (mit Kollisionswarnung) inklusive City-Notbremsfunktion, ein Spurhalteassistent, ein Spurwechselassistent, ein Ausparkassistent, der sensorgesteuerte Flankenschutz, ein automatischer Parklenkassistent, eine ebenfalls automatische Distanzregelung, eine Rückfahrkamera und ein Anhänger-Rangierassistent.

Angetrieben wird das neue Reisemobil von Vierzylinder-Turbodiesel-Direkteinspritzern (TDI). Eine Kombination aus SCR-Katalysator, Partikelfilter und Oxydationskatalysator reduziert die Emissionen. In der Grundversion entwickelt der drehmomentstarke TDI wie skizziert eine Leistung von 130 kW / 177 PS; dieser TDI startet generell beim Grand California in Kombination mit einer 8-Gang-Automatik. Darüber hinaus kann der 177-PS-TDI alternativ zum Frontantrieb mit dem permanenten Allradantrieb 4MOTION kombiniert werden.

Der Stand von Volkswagen Nutzfahrzeuge befindet sich in Halle 7 der Messe Stuttgart. Dort können die Besucher bis zum 20. Januar beide Karosserieversionen des neuen Grand California live erleben. Ebenfalls dabei: der California alias Bulli auf der Basis des T6 in den verschiedensten Versionen sowie der Caddy Beach. (autour24)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here