CMT: „Promobil“ kürt die Reisemobile des Jahres

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Fachzeitschrift „Promobil“ hat auch in diesem Jahr ihre Leser wieder zur Wahl „Reisemobil des Jahres“ aufgerufen. 15 400 Campingfans stimmten in zehn Kategorien über 240 Modelle sowie über Zubehörmarken ab. Die Preise wurden auf der am Wochenende begonnenen Stuttgarter Urlaubsmesse CMT (–20.1.2019) verliehen. Der Volkswagen California verteidigte dabei seinen Vorjahrestitel im Segment der kompakten Campingbusse ohne Bad, während sich der Mailibu Van in der Kategorie mit Bad nach vorne schob.

Der Hymer Exsis-T verteidigte den Spitzenplatz bei den Teilintegrierten unter 60 000 Euro und der Carthago Chic C-Line in der Preisklasse darüber. Bei den Alkovenmodellen verteidigte der Bürstner Lyseo Time (bis 50 000 Euro) den Vorjahressieg, in der Preiskategorie darüber gewann in diesem Jahr der Dethleffs Alpa. Carthago gewann mit dem C-Compactline erneut auch die Wahl der Intergrierten bis 80 000 Euro, der Niesmann + Bischoff Arto blieb Sieger in der Preiskategorie darüber . N + B holte mit dem Flair zudem wie schon im Vorjahr den Titel „Luxusliner des Jahres 2019“. „Basisfahrzeug des Jahres“ war zum wiederholten Male der Bestseller Fiat Ducato.

Auch eine Reihe von Zubehöranbietern standen zur Abstimmung. Hier heißen die Favoriten der Leser wieder Al-Ko (Kategorien Fahrwerkstechnik sowie Hubstützen), Truma (Heizung), Dometic (Klimaanlage sowie Kühlschränke) Thule (Markisen sowie Zweiradträger), Thetford (Toilettensysteme), Oyster (Satellitenanlagen), Büttner Elektronik (Solaranlagen) und Honda (Stromerzeuger) sowie Fritz Berger (Zubehörhandel). (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein