GTÜ testet Scheibenreiniger

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat zusammen zehn gängige Konzentrate getestet, die als 1:1-Mischung auch bei Minustemperaturen eine zuverlässige Scheibenreinigung versprechen. Sieger im großen GTÜ-Vergleich mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ wurde das Sonax Anti-Frost und Klarsicht Konzentrat.

„Empfehlenswert“ waren in der Reihenfolge ihrer Platzierung Robbyrob Klarblick Scheibenfrostschutz für Winter und Sommer, der bei ATU vertriebene Stockmeier „tobi Freeze SC10836 Scheibenreiniger mit Frostschutz, Aral Winter Konzentrat, Shell Easy Clean Winter-Klarsicht-Konzentrat, OMV Caristal Premium Winter Windshield Cleaner und Auto XS Scheibenfrostschutz-Konzentrat, das bei Aldi Süd im Regal steht. Als „bedingt empfehlenswert“ erwiesen sich Ernst Eisfrei Klare Sicht für die Scheibenwaschanlage, Nigrin Performance Scheiben-Frostschutz sowie Total Wash Scheibenfrostschutz Pro+ Konzentrat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie die Scheibenreiniger mit Salznebel und Hydrophobschmutz zurechtkommen, wurde am klimatisierten und vollautomatisierten Prüfstand getestet. Im Test ging es aber auch um die Bedienungsanleitung, die Handhabung und den Geruch. So sollten gemäß EU-Chemikalienverordnung irreführende Kennzeichnungen vermieden werden, welche „die aktive Neugier von Kindern wecken könnten oder eine ähnliche Aufmachung aufweisen, wie sie für Lebensmittel … oder Kosmetika verwendet“ werden. Auch die Handhabung und die Schadfreiheit auf Lack und Scheinwerfergläsern aus Polycarbonat spielte eine Rolle. Bei minus 20 Grad sollten die Scheibenreiniger außerdem nicht einfrieren. (ampnet/deg)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here