Die elektrifizierte Stadt von morgen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie sieht die Zukunft der Automobilindustrie aus? Klar: Alles spricht von Elektromobilität, von einer elektrifizierten automobilen Zukunft. Doch welchen Einfluss kann das auf die elektrifizierte Stadtlandschaft der Zukunft haben? Führende Köpfe von Jaguar Design und eine Gruppe führender Londoner Architekten, Stadtplaner, Bauträger und Infrastrukturexperten haben einen Schritt weiter gedacht und Ideen für urbane und elektrifizierte Infrastrukturen der Zukunft gesammelt. Die vier vorgestellten Modelle thematisieren neue Nutzungsmöglichkeiten für Autobahn-Raststätten und große Parkhäuser sowie Wege zu komplett emissionsfreien Großstädten und deren Vernetzung mit wiederbelebten Industriebrachen. Die vier Konzepte im Detail.

Today – wie eine Autobahn-Raststätte aussehen könnte. Im Zuge der Elektromobilität eröffnet sich neben weniger Lärm und Verschmutzung auch mehr Verweilzeit. Daher sollen künftige Raststätten eine größere Zahl an Annehmlichkeiten und Services wie Hofläden, Fitnessstudios, Swimmingpools und Restaurants bieten. Gedacht, um den Reisenden die Wartezeit bis zum Aufladen ihrer Fahrzeuge so angenehm wie möglich zu machen. Auch Menschen aus dem nahen Umkreis sollen zum Verweilen eingeladen werden.

Tomorrow – das Parkhaus der Zukunft. Der Plan für morgen sieht vor, Parkhäuser zu Ladezonen für Bewohner oder Pendler auszubauen, die keine Möglichkeit haben, ihr Elektroauto in der heimischen Garage aufzuladen. Nun aber ihr Auto – mit naher Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr – und über Photovoltaikanlagen mit CO2-freiem Solarstrom mitten in der Stadt „betanken“ können. Zugleich könnten Teile des Gebäudes für Geschäfte und Freizeiteinrichtungen freigemacht und zusätzlich das Dach begrünt werden.

Electric City – Belebung von Industriebrachen. Die Animation zeigt das brach liegende Stanley Dock in Liverpool als pulsierenden Ort – mit Freitzeitangeboten auf dem Wasser, Park- und Lademöglichkeiten für Elektroautos und als Umsteigeort für die „letzte Meile“ bis in die vom Autoverkehr komplett befreite Innenstadt.

Electric Future – die Gelegenheit zu einem grundlegenden Wandel, im ganzen Land. Auf diesem Bild präsentiert sich die heute noch von Schadstoffen stark belastete City von London als sauberere und gesündere Metropole, wo eine neue Infrastruktur in Verbindung mit Elektrofahrzeugen mehr Raum für Vegetation und Grünflächen geschaffen hat. Auch alle anderen Städte des Landes sind energiewirtschaftlich autark und versorgen elektrisch angetriebene Fahrzeuge – zu Wasser und in der Luft – mit aus Solar- und Gezeitenenergie gewonnenem Öko-Strom. (mid)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here