Ural bringt Gespann als Limited Edition „Transsib“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Immer wieder fallen dem in Österreich beheimateten Ural-Importeur ausgefallene Sondermodelle ein. Dieses Mal ist es die „Transsib“. Sie nutzt das Basismodell, verfügt über 18-Zoll-Räder und eine Marzocchi-Telegabel. Das Gespann erscheint in Grün mit gelben Längsstreifen, so wie die Waggons der Transsibirischen Eisenbahn.

Ein den Beiwagenkonturen angepasster Fellsack aus Tirol hält den Beifahrer von den Zehen bis unter die Achseln warm, während der Fahrer beheizte Ural-Handschuhe spendiert bekommt. Der Koffferraum erhält einen Zusatzgepäckträger, und der Importeur stiftet zuguterletzt auch noch einen besonderen Samowar.

Die Ural Transsib ist auf 20 Exemplare limitiert und wird in Deutschland für 16 490 Euro verkauft. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here