Lilly Becker startet im Dreizack

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Autobauer fahren gerne für die gute Sache ins Rampenlicht und umgeben sich dabei mit Stars aus Film und Society. So ist Maserati beispielsweise zusammen mit anderen Herstellern von Luxus-Automobilen Partner der „Cash & Rocket Tour 2018“. Dieser in den USA etablierte Charity-Roadtrip findet zum fünften Mal statt und führt von San Francisco über Los Angeles nach Las Vegas. Ziel der Fahrt ist es, die Vorjahres-Spendensumme in Höhe von umgerechnet 1,4 Millionen Euro zu überbieten. Das Geld geht an verschiedene karitative Einrichtungen.

Insgesamt 40 edle Sportwagen machen sich auf die Reise, darunter fünf Maserati Levante in den Ausstattungslinien GranSport und GranLusso. Die fünf SUV sind in auffälligem Rot gehalten, um die Aufmerksamkeit für die geförderten Sozialprojekte zu erhöhen. Dazu zählen „The Art of Elysium“, das Kunst fördert, um afrikanische Kultur zu stärken. Außerdem „Shine on Sierra Leone“, ein Gesundheitsprogramm für Sierra Leone, und „Sumbandila“, das sich um die ärmsten Regionen Südafrikas kümmert.

Bei der „Cash & Rocket Tour“ sind übrigens nur Frauen aus dem gesellschaftlichen Leben startberechtigt, darunter auch Lilly Becker, die Noch-Ehefrau von Tennisstar Boris Becker. Das gilt selbstverständlich auch für das Maserati-Team. Zu ihm gehören unter anderem das russische Supermodel Lena Perminova, die Mode-Expertinnen Leila Yavari und Rachel Zeilic (beide USA), Mode-Designerin Gala Gonzalez und Model Nieves Alvarez (beide Spanien) sowie die beiden US-Models Ashely Graham und Arizona Muse.

Die Route startet am Fairmont Hotel in San Francisco und führt über Monterrey nach Santa Barbara. Danach steht eine Aufstellung am Malibu Pier auf dem Programm, gefolgt von einer Fahrt über den Rodeo Drive in Beverly Hills und einem Besuch des berühmten Peterson Automuseums in Los Angeles. Die große Abschlussparty steigt im Spielerparadies Las Vegas. (mid)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here