Alter Schwede: Audi spendiert Abschiedsrennen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mattias Ekström ist ein Urgestein im Motorsport. Mehr als 17 Jahre lang sorgte der Schwede in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) für Furore. Damit ist jetzt Schluss. Ende Januar 2018 hatte Mattias Ekström seinen Ausstieg aus der DTM bekannt gegeben. Er konzentriert sich fortan auf das Engagement in der Rallycross-Weltmeisterschaft mit seinem Team EKS Audi Sport.

Audi gibt dem in München lebenden Schweden jetzt die Möglichkeit zu einem standesgemäßen Abschied von der DTM-Bühne. Denn Mattias Ekström darf beim DTM-Auftakt auf dem Hockenheimring am 5. und 6. Mai 2018 mit einem zusätzlichen Audi RS 5 DTM starten. „Mattias hat uns gesagt, dass er sich mit einer besonderen Aktion von den DTM-Fans verabschieden möchte. So ist die Idee des Abschieds-Rennwochenendes entstanden“, erklärt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Ich denke, es ist für ihn, für die DTM, für die Fans und natürlich auch für Audi eine tolle Sache, dass er beim Saisonauftakt in Hockenheim noch einmal an den Start geht.“

Der 39 Jahre alte Schwede bestreitet in Hockenheim die beiden ersten DTM-Rennen der Saison 2018 außerhalb der Wertung. Darüber hinaus ist für die Fans eine ganze Reihe von Aktionen mit dem zweimaligen DTM-Champion geplant. „Vermutlich werde ich an diesem Wochenende mehr Autogramme schreiben als in einer ganzen Saison“, sagt Mattias Ekström. Es sei großartig, dass Audi ihm das ermöglicht habe: „Nach 17 tollen Jahren war es eine unheimlich schwere Entscheidung, nicht mehr in der DTM zu starten. Der Tag der Verkündung war einer der emotionalsten meiner Karriere. Ich bin sicher, dass es auch in Hockenheim jede Menge Gänsehaut-Momente geben wird. Ich freue mich schon jetzt darauf.“ (mid)

Kommentar verfassen