Mit dem Hyundai Santa Fe durch die Antarktis

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD hat als erster Pkw den kältesten und
trockensten Kontinent der Erde durchquert. Am Steuer des Santa Fe auf der Expedotion durch die Antarktis saß Patrick Bergel, Urenkel des berühmten britischen Polarforschers Sir Ernest Shackleton.

 

Die 30-tägige Expedition wurde von Hyundai Motor initiiert und begleitet und fand im Dezember
2016 in Gedenken an das 100–jährige Jubiläum von Shackletons spektakulärem Versuch die
Antarktis zu durchqueren statt. Hyundai Motor würdigt so den Pioniergeist von Shackleton und
erfüllt durch seinen Urenkel Patrick Bergel den Traum, von der Antarktisdurchquerung.
„Das war eine echte Expedition, mit Herausforderungen, die niemand sonst vorher gemeistert hat.
Manchmal fühlte es sich eher an, als würden wir über den Schnee segeln statt zu fahren. Dabei
haben wir von der Zuverlässigkeit und Ausdauer des Santa Fe profitiert“, sagt Patrick Bergel stolz.

 

Gisli Jónsson von Arctic Trucks, einer der erfahrensten Fahrer in der Antarktis, übernahm die
Vorbereitung des Santa Fe und leitete später die Expedition. „Es handelte sich um einen
serienmäßigen Santa Fe, vom Motor über das Getriebe, bis hin zum Differenzialgetriebe in der
Vorderachse und der Antriebswelle. Wir haben lediglich die Voraussetzungen geschaffen, um
voluminöse Geländereifen mit niedrigem Luftdruck für maximale Bodenhaftung zu montieren. Mit
ihnen fuhr der Santa Fe auf dem Schnee und nicht durch ihn.“ Außerdem wurde eine Standheizung
installiert und das Kraftstofftankvolumen vergrößert. So meisterte der Santa Fe in bis zu minus 28
Grad Celsius extreme Distanzen über eisiges Terrain, das bislang noch nie von einem Fahrzeug mit
Rädern berührt wurde. (autour24)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here