Der Luxus-SUV von Rolls Royce bekommt allmählich ein Gesicht

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rolls Royce beschäftigt sich schon seit zwei Jahren mit dem Bau eines Luxus SUV. Sie nennen es Projekt Cullinan (so heißt der grö0te je gefundenen Diamant) und zeigen nun sogar die ersten getarnten Erlkönig-Fotos. Mit dem Cullinan debütiert der erste Rolls mit Allradantrieb, aber nicht der letzte. Auch die Nachfolger von Ghost und Wraith werden als 4×4 verfügbar sein. Nur der Phantom bleibt aus Komfortgründen beim Hinterradantrieb. Das Rolls-Royce-SUV wendet sich an Kunden, denen ein langer Range nicht exklusiv genug und der Bentley Bentayga nicht opulent genug ist. Obwohl das gute Stück mit 5,50 Meter in keine Normgarage passt, verspricht das Management „90 Prozent der Off-Road-Fähigkeit eines Range Rovers“, schreibt AutoBild. 2017 geht es für den richtigen Cullinan zur Kälteerprobung in den Polarkreis, später für Hitzetests in den Nahen Osten. Dort, in Dubai und Co. dürfte auch die potenteste Kundschaft sitzen. (autour24)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen