Mercedes GLC Coupé jagt BMW X4

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit dem Mercedes GLC Coupé machen die Stuttgarter Jagd auf den BMW X4, dessen Erfolge vollkommen unstrittig sind. Die Vorstellung findet gerade jetzt in New York statt, die Markteinführung hat Mercedes für den Herbst in Aussicht gestellt. Die Preise sollen erst kurz vorher bekannt gegeben werden.  Das SUV-Schwestermodell GLC kostet in der Basisversion 44 506 Euro.

Das GLC Coupé wirkt bei einer Außenlänge von 4,73 Meter, einer Höhe von 1,60 Meter und mit 2,87 Meter Radstand dynamisch-kompakt. Damit ist das Coupé knapp acht Zentimeter länger und rund vier Zentimeter niedriger als das Multitalent GLC, mit dem es die Grundarchitektur teilt. Seinen eigenständigen Charakter erhält das GLC Coupé durch den Coupé-typischen Diamantgrill mit einer Lamelle und die neugestaltete, abfallende Dachlinie. Schon die A-Säule hat eine flachere Neigung, der weitere Verlauf der Dachsilhouette ist niedriger und findet in dem elegant fließenden und kraftgespannten Coupéheck seine Vollendung. Die Heckscheibe kommt ohne Wischer aus, weil die Strömung erst hinter der Abrisskante abreißt und somit das aufgewirbelte Schmutzwasser nicht auf die Heckscheibe treffen kann.

 Wer’s hart mag, kann ein Dynamic-Fahrwerk bestellen, das deutlich straffer ausgelegt ist. Die Lenkung ist direkter übersetzt und die Bodenfreiheit weiter reduziert. Vorerst wird das GLC Coupé mit vier Diesel-Motoren, vier Benzinern, einem Plug-in-Hybrid und einem AMG-Triebwerk angeboten. Es verfügt über einen permanenten Allradtriebstrang und eine  Neunstufenautomatik.  Die Leistungsspanne reicht von 170 PS bis 367 PS. Der Plug-in-Hybrid ist dank seiner elektrischen Reichweite von 30 Kilometern der Sparsamste und kommt auf einen Normverbrauch von 2,5 Litern (CO2-Ausstoß 59 g/km).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here