S-Klasse Coupé – schwäbisches Meisterstück

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von Klaus H. Frank

Luxus und Opulenz, Sportlichkeit und Eleganz. Schlagworte sicherlich. Aber sie charakterisieren das neue S-Klasse Coupé von Mercedes auf das i-Tüpfelchen genau, lassen den behäbigeren Vorgänger CL schlagartig alt aussehen. Das S-Coupé ist ein schwäbisches Meisterstück, Ästhetik pur: Extrem lange Motorhaube mit markanten Powerdomes, ein breites, trotzdem unaufdringliches Heck und harmonisch fließende Seitenlinien. Geduckt und sprungbereit steht es auf dem Asphalt, versteckt die stattliche Länge von 5,01 Meter sehr geschickt – es wirkt deutlich kompakter. Das ausdruckstarke Gesicht mit breitem Grill und Zentralstern ist flankiert von Voll-LED-Scheinwerfern des „intelligent Light Systems“, in dem ein ganz besonderer Gag verborgen ist: Die Leuchten nämlich können mit jeweils 47 funkelnden Swarovski-Kristallen (3332 Euro) „geschmückt“ werden. Glitzernde Klunkern im Auto – wo gibt’s das schon?

Exklusivität im Innenraum, dessen Ambiente auch britische Nobelclubs bieder aussehen lässt. Und es riecht auch gut, denn im Handschuhfach wartet ein Flakon darauf, die Passagiere dezent zu „beduften“. Ein Glanzlicht an Hochwertigkeit setzt das horizontal geteilte Cockpit, unten mit edlem, cognacfarbenen, darüber mit dunkelgrauem Leder bespannt. Dazwischen Klavierlack und ein riesiges, nicht versenkbares Display. Exakt gesetzte Ziernähte haben Manufaktur-Qualität. Die Sitze mit eingenähtem Rautenmuster sind straff, ohne unbequem zu sein und können beheizt oder belüftet werden (767,55 Euro). Von Kreuzschmerzen geplagte Menschen finden Linderung in Massagesitzen (2023 Euro). Deren aufblasbare Kammern kneten nicht nur den Rücken durch, sondern halten den Piloten bei schneller Fahrt durch scharfe Kurven fest umklammert.

Unerreichten Komfort bietet (abgesehen von der Luftfederung) Magic Body Control (5057,50 Euro), ein intelligentes System, das mit einer Stereokamera hinter der Frontscheibe Kurven voraussieht, den schlechten Zustand der Straße „lesen“ kann und das Fahrwerk auf eventuelle Ungemach voreinstellt. Da dieser Fahrbahnscanner kamera-basiert ist, funktioniert er allerdings nur am Tag und bis Tempo 130. Im S-Coupé ist das magische Fahrwerk um eine Weltneuheit erweitert: die „Kurvenneigefunktion“. Das Coupé kann sich damit wie ein Motorradfahrer quasi „in die Kurve legen“, um unangenehme Fliehkräfte zu reduzieren. Von außen ist es nicht zu erkennen, innen jedoch spüren die Passagiere es ganz deutlich – und fühlen sich wohl.

Selbstredend, dass das S-Coupé mit allen denkbaren Assistenten dienen kann. Wohl am meisten beeindruckt der Nachtsicht-Assistent (2427 Euro), der bei Dunkelheit mit einer 3D-Kamera frühzeitig Personen oder große Tiere bis etwa 50 Meter vor dem Fahrzeug erkennt und zur Sicherheit mit einer Spotlight-Funktion „ausleuchtet“.

Es erscheint etwas skurril, den V8-Bi-Turbo mit 4,6 Liter Hubraum und 455 PS als das Basistriebwerk zu bezeichnen – aber so ist es. Darüber gibt’s im Moment nur die AMG-Version mit 585 PS. Mit dem gewaltigen Drehmoment von 700 Nm ab 1800 Touren sind Kraft und Temperament im S-Coupé kein Thema, woran man sich reiben könnte. Mit vernehmlichem Sound, mal sonor mal bissig, beschleunigt der viersitzige Zweitürer in 4,6 Sekunden auf 100 und erreicht die abgeregelte Spitze von 250 km/h mit einer Leichtfüßigkeit, die einem Zweitonner wohl kaum jemand zutraut. Triebwerk und sanft schaltende Neun-Gang-Automatik harmonieren wie ein perfekt eingespieltes Ehepaar. Der Normverbrauch von 8,3 Litern ist nur aus statistischen Gründen erwähnenswert, im Test sind es 12,8 Liter. Doch auch dies hat für den S-Coupé-Käufer kaum Relevanz, bei einem Basispreis von 123 700 Euro, der auf der nach oben offenen Preisskala für Sonderausstattung noch weit, sehr weit gesteigert werden kann.

Technische Daten: L: 5,03 Meter, B: 1,90 Meter, H: 141 Meter, Radstand 2,95 Meter. Triebwerk: V8-Bi-Turbo mit 4663 Kubik, 335 kW / 455 PS bei 5250 U/min, Max. Drehmoment: 700 Nm bei 1800 U/min, Automatik 9G-Tronic, Spitze: 250 km/h, Beschleunigung auf 100 km/h: 4,6 Sek., Normverbrauch 8,3 Liter, Testverbrauch 12,8 Liter, Leergewicht: 2030 Kilo, Kofferraum: 400 Liter, Preis: 123 700 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here